Freiburger Rundbrief Freiburger Rundbrief
    Inhalt der Jg. vor 1993 > 889  

Home
Leseproben

Inhalt Neue Folge
Archiv Neue Folge

Inhalt der Jg. vor 1993
Archiv vor 1986

Gertrud Luckner
Bestellung/Bezahlung
Links
Artikel
Mitteilungen
Rezensionen
 
XML RSS feed
 
 
Display PRINT friendly version

XI. Folge 1958/1959 Freiburg, November 1958 — Nummer 41/44

Freiburger Rundbrief zur Förderung der Freundschaft zwischen dem Alten und dem Neuen Gottesvolk — im Geiste beider Testamente
Seite
 Zum 9. November 1958 – Weihbischof Johannes v. Rudloff 22
1.20 Jahre danach. Zum 9. November 1958. Südfunk-Sendung (8.11.1958) und Gedenkartikel aus der jüdischen Wochenschrift ,Aufbau’ 3
2.Familie Lustig muß verreisen, von Dr. H. G. Adler, London 5
3.Strafrechtlicher Schutz gegen Antisemitismus, von Dr. K, S. Bader, Professor für Rechtsgeschichte und strafrechtliche Hilfswissenschaften an der Universität Zürich 11
4.Juden: 1. Herkunft und Geschichte. Vorabdruck aus dem ,Staatslexikon‘ der Görresgesellschaft 15
 2. Die jüdische Religion (und das Christentum). 15
 3. Judentum und menschliche Gesellschaft. 15
5.Israel und Judentum in heutigen deutschen Geschichtsbüchern II 20
6.Die Religion der Propheten und die Hoffnung, von Dr. Herbert Haag, Professor für Altes Testament an der Katholisch-Theologischen Fakultät, Luzern 23
7.Gesetz, Heilige Stadt und Apokalyptik. Eine Auseinandersetzung mit Martin Noth: Gesammelte Studien zum Alten Testament, aus: UNA SANCTA-Rundbriefe für inter-konfessionelle Begegnung 27
8.Der Weg der Pharisäer. Vortrag von Rabbiner Dr. S. Abir, gehalten vor der Evangelischen Akademie, Berlin, am 8. März 1958 29
9.a. „Völker Gottes“ oder „Gottes Volk“? 34
 b. Das neue Bild des Jüdischen in christlicher Sicht. Referate von Prof. Dr. Karl Thieme aus den beiden Tagungen der Ev. Akademie Berlin. Frühjahr 1957 und Frühjahr 1958 37
10.Das christlich-jüdische Basler Theologengespräch (Pfingstwoche 1958) 38
11.Überlieferung – jüdisch und christlich. Bericht über die 9. Würzburger Studientagung des Deutschen Evangelischen Ausschusses für Dienst an Israel vom 3. bis 7. März 1958, von Pfarrer Lothar Ahne, Essen 60
12.Literatur zum Verständnis des Alten Bundes-Buches III, u. a. Neue „Theologien des Alten Testaments“ (Eichrodt, Vriezen v. Rad), von Prof. Dr. Karl Thieme 61
13.Pius XII. † im Echo jüdischer Nachrufe 66
14.a) Echo zu Nr.37/40, bes. aus ,UNITAS’ 69
 b) Beiträge zur Diskussion über: „ein Blut komme über uns und unsere Kinder“ 
    1. von Pater Pedro Nober S. J., Lic. bibl., wissenschaftlicher Mitarbeiter am päpstlichen Bibelinstitut, Rom 73
    2. von Prof. Dr. F. P. Bargebuhr, Schoo1 of Religion, State University, Iowa 77
 c) Vier Fragen zum Lebenswerk Martin Bubers und seine Antwort 78
15.Rundschau (u. a. Internationale katholische Studientagung über christlich-jüdische Beziehungen in Apeldoorn [15/1]; Otto Küster: „Menschenunwürdige“ Bedingungen [15/2 c]; Leo Baeck, Dieses Volk − Jüdische Existenz [15/8]; Dr. Nahum Goldmann, Die Aufgaben der nächsten Jahre [15/13]); Gertrud Luckner, Wer gilt in Israel als Jude [15/15]).80
16.Kleine Nachrichten (u. a. Der ,Juden-Pater’ [P. Marie Benoit] besucht Jerusalem) 94
17.Literaturhinweise (u. a. Hans Urs v. Balthasar zu Martin Buber) 100
18. Aus unserer Arbeit: In memoriam Msgr. Kuno Joerger und Reinhold Schneider. Israel- und Palästinareise drei und vier (zum jüdisch-christlichen Verhältnis in Israel). Zur Weltgebetsoktav 118

Herausgegeben von Dr. Karl Borgmann, Dr. Rupert Gießler, † Msgr. Kuno Joerger, Dr. Gertrud Luckner, Karlheinz Schmidthüs, Prof. Dr. Karl Thieme, Prof. Anton Vögtle.
Geschäftsstelle: Dr. Gertrud Luckner, Freiburg im Breisgau, Deutscher Caritas-Verband, Werthmannplatz 4


top