Freiburger Rundbrief Freiburger Rundbrief
    Inhalt der Jg. vor 1993 > 883  

Home
Leseproben

Inhalt Neue Folge
Archiv Neue Folge

Inhalt der Jg. vor 1993
Archiv vor 1986

Gertrud Luckner
Bestellung/Bezahlung
Links
Artikel
Mitteilungen
Rezensionen
 
XML RSS feed
 
 
Display PRINT friendly version

V. Folge 1952/1953, Freiburg, Januar 1953 — Nummer 19/20

Rundbrief zur Förderung der Freundschaft zwischen dem alten und dem neuen Gottesvolk — im Geiste der beiden Testamente
 
  
Seite
1.Das Verhältnis des katholischen Christen zu seinen jüdischen Mitmenschen. Grundgedanken des Referates auf dem Katholikentag Altötting-Passau Arbeitsgemeinschaft 1). Von J. M. Nielen3
2.Der ältere Bruder. Aus der Arbeitsgemeinschaft 9 des Berliner Katholikentages „Wo ist Dein Bruder?“7
3.„Die weiße Rose“ und die Juden. Aus „Die weiße Rose“ von Inge Scholl7
4.a) Die Erklärung des Bundeskanzlers Dr. Adenauer vom November 19528
 b) Brief des Freiburger Rundbriefkreises an Dr. Adenauer9
 c) Appell der Aktion „Friede mit Israel“9
 d) Brief des Deutschen Koordinierungsrates der Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit10
5.Israel, die Bundesrepublik und die Araber
 a) Das Recht zu sühnen. Rechtsgrundsätzliches zum arabischen Einspruch gegen das Israel- Abkommen. Rundfunkrede vom 17. November 1952. Von Rechtsanwalt Dr. Otto Küster, Stuttgart11
 b) Der Wiedergutmachungsvertrag und die arabischen Staaten. Rundfunksendung von Prof. Dr. Franz Böhm, Frankfurt/M. vom 18. November 195211
 Anhang: Schacht treibt private Außenpolitik13
 c) 4000 deutsche Firmen wollen nach Israel liefern14
 d) Die arabischen Flüchtlinge. Von Kurt R. Großmann15
 e) Araber In Israel16
 f) Aus dem Brief von Dr. Lilli Simon18
6.Zur Friedens-Frage
 a) Israel und das deutsche Volk. Von Rabbi Leo Baeck18
 b) Zuerst Wahrheit. Brief aus Jerusalem. Von Schalom Ben-Chorin19
7.Paulinismus und Judentum. 3. Zur geschichtlichen Sendung Israels. Ein Literaturbericht Von Prof Dr. Karl Thieme20
8.„Gelobt sei der Herr, der Gott Israels, denn er hat besuchet und erlöset sein Volk“ (Luk 1,68). Evangelische Adventsandacht für Radio Bremen. Von Pastor L. Ahne22
9.Echo und Aussprache:
 a) Zuschriften auf Nr. 17/18. (4. Das Judentum in den Augen junger Christen)23
 b1) Zur Friedensbitte und Ölbaumspende an Israel23
 b2) Aus Postabschnitten mit Ölbaumspenden23
 b) Der Alte Bund im Neuen. Meinungsaustausch mit H. H. Prof. Meinertz23
10.Rundschau (u. a. Und nun auch geistige Wiedergutmachung!)27
11.Kleine Nachrichten (u. a. Es hängt sehr viel davon ab)31
12.Literaturhinweise (u. a. Léon Bloys »Le salut par les juifs« deutsch)33
13.Aus unserer Arbeit (u. a. Das christlich-jüdische Verhältnis auf dem Berliner Katholikentag)36

Hrsg. von Dr. Rupert Giessler, Msr. Kuno Joerger, Dr. Gertrud Luckner, Dr. Karlheinz Schmidthüs, Prof. Karl Thieme. Geschäftsstelle: Dr. Gertrud Luckner, Freiburg i. Br., Deutscher Caritas-Verband, Werthmannplatz 4



top