Freiburger Rundbrief Freiburger Rundbrief
    Archiv Neue Folge > 1999 > 712  

Home
Leseproben

Inhalt Neue Folge
Archiv Neue Folge
1993/94
1995
1996
1997
1998
1999
2000
PDF-Dateien ab 2001

Inhalt der Jg. vor 1993
Archiv vor 1986

Gertrud Luckner
Bestellung/Bezahlung
Links
Artikel
Mitteilungen
Rezensionen
 
XML RSS feed
 
 
Display PRINT friendly version
Höfle, Helga

Die Reise der Zikaden nach Jerusalem

Bilder: Verena Lenzen. Friedrich Wittig Verlag, Kiel 1997, o. S.

„Ebenso witzig wie weise“ nennt Schalom Ben-Chorin die Erzählung von Helga Höfle. Und ebenso phantasievoll hat die Theologin Verena Lenzen dieses „Reisebuch“ mit farbenprächtigen Bildern versehen. Die zierlichen Musikanten auf dem Rücken eines Kamels wie auf einem Konzertpodium erhöht, hinter dem Felsendom und den gelbkahlen Bergrücken gerade die Sonne aufgehend, so lockt schon der Einband, in ein märchenhaftes Geschehen einzutreten. Als drei artverwandte, doch unterschiedlich geprägte Wesen sind die Zikaden zusammengetroffen, um an einem Festkonzert der Tiere mitzuwirken. Ihre Gewänder verraten die Gegensätze: ein als orthodoxer Rabbiner gekleideter Violinspieler, ernst und streng, ein orientalisch verhüllter Trommler und ein christlich gekleideter Flötist. Dank dem Zusammenschluß der Kontrahenten nimmt das Wetteifern der Rivalen ein gutes Ende. „Dieses zauberhafte Kinderbuch vermittelt nicht nur den Reiz der verschiedenen Religionen in Israel und die Poesie der Goldenen Stadt Jerusalem“, so Ben-Chorin, sondern vermittelt auch das Ideal von Toleranz und von Hoffnung auf Frieden.

Hildegard Schernus


Jahrgang 6/1999 Seite 209