Freiburger Rundbrief Freiburger Rundbrief
    Archiv Neue Folge > 1997 > 525  

Home
Leseproben

Inhalt Neue Folge
Archiv Neue Folge
1993/94
1995
1996
1997
1998
1999
2000
PDF-Dateien ab 2001

Inhalt der Jg. vor 1993
Archiv vor 1986

Gertrud Luckner
Bestellung/Bezahlung
Links
Artikel
Mitteilungen
Rezensionen
 
XML RSS feed
 
 
Display PRINT friendly version
Vetter, Dieter

Die Wurzel des Ílbaums

Das Judentum. (Kleine Bibliothek der Religionen, Bd. 5.) Herder, Freiburg 1996. 208 Seiten.

Der Verfasser versucht, „die Werte aus dem Inneren der jüdischen Tradition zu gewinnen und Differenzierungen an die Stelle von Vorurteilen und Assoziationen treten zu lassen, damit die ,Wurzel des Ölbaums‘ sichtbar wird“ (Vorwort). Dies gelingt ihm zweifellos in hervorragender Weise.

Die Hauptgliederung: I. Überliefertes und vielgestaltiges Judentum, II. Das Judentum in der Geschichte, III. Von der Judenfeindschaft zur Judenvernichtung, IV. Jüdische Selbstbefreiung, V. Lebendiges Judentum, VI. Gott Israels — Land Israel – Volk Israel, VII. Gott — Welt — Mensch, VIII. Leben nach der Überlieferung, IX. Jüdische Weltbevölkerung und Gemeinschaft in Deutschland, X. Der Anteil des Judentums an der allgemeinen Kultur. Es folgen noch Anmerkungen, Zeittafel, Abkürzungen, Literaturverzeichnis. Wer wissen will, was Judentum ist, der greife zu diesem Werk. Der Verfasser (ein Christ!) verfügt nicht nur über eine hervorragende Kenntnis des Alten Testaments, und zwar im Urtext, sondern auch über eine unglaubliche Kenntnis des rabbinischen und des jüdisch-philosophischen Schrifttums von der Mischna angefangen bis herauf in unsere Zeit. Das Werk befreit den Leser von den üblichen Vorurteilen über das Judentum.

Franz Mußner


Jahrgang 4/1997 Seite 300