Freiburger Rundbrief Freiburger Rundbrief
    Archiv Neue Folge > 1997 > 485  

Home
Leseproben

Inhalt Neue Folge
Archiv Neue Folge
1993/94
1995
1996
1997
1998
1999
2000
PDF-Dateien ab 2001

Inhalt der Jg. vor 1993
Archiv vor 1986

Gertrud Luckner
Bestellung/Bezahlung
Links
Artikel
Mitteilungen
Rezensionen
 
XML RSS feed
 
 
Display PRINT friendly version
Bahagon, Shmuel

Recht und Wahrheit bringen Frieden

Festschrift aus Israel für Niels Hansen. Bleicher Verlag, Gerlingen 1994. 344 Seiten.

„Erscheint im Leben eine solche das Ganze reflektierende Persönlichkeit wie Botschafter Niels Hansen, so regt er bei einer ihm zugeeigneten Festschrift auch die Tätigkeit anderer an ...“ — so beschließt der hochbetagte Josef Tal seinen „Politik und Kunst“ betitelten Beitrag. Jeder Mitschreibende war angewiesen, „sachlich“ zu bleiben. Nur eine Minderzahl vermochte sich daran zu halten: Zu sehr drängte das Außerordentliche in die Sprache. Soll eine Persönlichkeit angemessen gewürdigt werden, so sei an Akribie, an wissenschaftlicher und künstlerischer Sorgfalt ein Aufwand wie für ein ganzes Buch nötig. Aus der Dankbarkeit für den bundesdeutschen Botschafter in Israel (1981 bis 1985) entstand eine Enzyklopädie dessen, was die deutsch-israelische, die jüdisch-christliche Begegnung erreicht hat, was sie verspricht und wozu sie sich verpflichtet.

Von den Beiträgen seien genannt: Shmuel Atzmon: Wiederbelebung einer Sprache, die nie tot war – Schalom Ben-Chorin: Das Haus mit den zwei Fenstern. Erinnerungen an Leo Perutz – Moshe Mani: Plädoyer für eine geistige Elite — Nina Palomon: Das Wunder der Wiederbelebung der hebräischen Sprache — Josef Stern: Hebräisches im Deutschen — Uri Toeplitz: Der Klang der Flöte — national oder international? — R. J. Zwi Werblowsky: Entmessianisierung des Zionismus als seine Rettung. Beschlossen wird mit Ruth Zucker: Wie die „Teheran-Kinder“ nach Palästina kamen: da geht es um Todernstes. Dennoch kann der Leser schmunzeln ob einer Lebenstüchtigkeit, die im Ausweglosen den rettend schmalen Pfad erspäht.

Otto Kopp


Jahrgang 4/1997 Seite 201



top