Freiburger Rundbrief Freiburger Rundbrief
    Archiv Neue Folge > 1996 > 343  

Home
Leseproben

Inhalt Neue Folge
Archiv Neue Folge
1993/94
1995
1996
1997
1998
1999
2000
PDF-Dateien ab 2001

Inhalt der Jg. vor 1993
Archiv vor 1986

Gertrud Luckner
Bestellung/Bezahlung
Links
Artikel
Mitteilungen
Rezensionen
 
XML RSS feed
 
 
Display PRINT friendly version

Wege finden — Brücken bauen

Festschrift. 20jähriges Bestehen der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Arbeitsgemeinschaft Kassel und 30. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen dem Staat Israel und der Bundesrepublik Deutschland. DIG-AG, Lilienweg 5, 34128 Kassel 1995. 96 Seiten.

Die Festschrift ist in zwei Teile gegliedert. Im ersten Teil werden überwiegend lokale Aktivitäten vorgestellt oder kommentiert, u. a. Rückblick auf 20 Jahre DIG. Kontakte zwischen Kassel und Israel/Ramat Gan, die sich nach dem Massaker an israelischen Sportlern bei der Olympiade 1972 in München entwickelten. Ein Bericht über die „Museumspädagogik als lebendige Geschichte“ zeigte beispielhafte Möglichkeiten, mit Kindern die jüdische Religion kennenzulernen sowie Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf je eigene Weise mit der Judenverfolgung in der Nazizeit zu konfrontieren, aber auch emotional anzusprechen. In der Rückblende wird gezeigt, wie erstaunlich zahlreich die „Aktivitäten in der Region“ waren.

Der zweite Teil ist den 30 Jahren diplomatische Beziehungen zwischen Israel und der Bundesrepublik Deutschland gewidmet. Dazu gehört ein geschichtlicher Rückblick (Hans Krollmann), Israel als Staat (Günter Raacke) sowie je ein Beitrag über den Friedensprozeß im Nahen Osten (Frank-Matthias Mann) und die Frage „Hat der Frieden in Jerusalem eine Chance? Eine Darstellung aus arabischer Sicht“ (Ibrahim Hasan).

bl


Jahrgang 3/1996 Seite 66